14.05.2018

Pressemitteilung

30 Jahre Freunde der Waldburg e.V.

Landsknecht

Dreißig Jahre gestaltet sich das Vereinsleben rund um und für die Waldburg. Die Waldburg wurde durch die Initiative des Vereins vor dreißig Jahren vor dem baulichen Ruin gerettet. Der Verein wünscht sich für die Zukunft, dass die für die Burg zuständigen Institutionen dem gerecht werden.

Die Feierlichkeiten zum 30-jähriges Bestehen des Vereins Freunde der Waldburg e.V. beginnen mit dem 3.Mittelaltermarkt am 23./24. Juni 2018 und enden in der zweiten Jahreshälfte mit dem “Waldburger Herbst“.

In der Ortsmitte wird es wieder mittelalterlich. Gut 300 Teilnehmer buhlen in Ihren prächtigen Kostümen um die Aufmerksamkeit der Besucher. Der Burghof der Waldburg ist für Marktbesucher an beiden Tagen geöffnet. Wer in das Museum möchte, erhält bei Vorlage des Eintrittsbeleges vom Mittelaltermarkt eine Ermäßigung (Erwachsene 2,-€, Kinder 1,-€).

Das mittelalterliche Spektakel beginnt am Samstag gegen 11:30Uhr mit einem Umzug von der Schule über Am Kohlenberg, Reinhold–Abele–Straße, Welfenstraße zum Dorfplatz. Dort findet dann gegen 12:00Uhr die Markteröffnung statt.

Betreiber von 64 Ständen aus 5 Nationen mit Händlern, Handwerkern und Gastronomie nehmen die ganze Familie zu einer Zeitreise mit. Der Verein stellt in diesem Jahr ein eigenes Zelt auf und gibt gerne Informationen zum Verein und dessen Arbeit. Im großen Lagerbereich in der Bannrieder Str. zeigen viele Lagergruppen das Alltagsleben im Mittelalter. An beiden Tagen gibt es den ganzen Tag Programm auf der Bühne Dorfplatz, im Burghof und der Veranstaltungsfläche im Lager.

Für Kinder ist für viel Kurzweil gesorgt. Ob Mitmachen bei Handwerkern, Faszination im Märchenzelt, Staunen über die Fabelfiguren auf Stelzen, Verschönern beim Kinderschminken, Belustigung auf dem handgetriebenen Kinderkarussell, Mitfiebern beim Marionettentheater, Geschicklichkeit beim Kinderritterturnier, Gruseln bei der Hexe Beltana oder Lachsalven bei den Märchenkomödien des Theater Oberon aus Leipzig, mehr Abwechslung geht nicht.

Auf den Bühnen präsentiert sich u.a. die Mittelalterband Grex Confusus mit neuem Programm. Die Musiker aus dem Fichtelgebirge sind immer wieder ein gern gesehener Gast in Waldburg. Auch die weiblichen Spielleute Okzitanis aus München sind an beiden Tagen dabei. Mehrere Fanfarenzüge, Trommlergruppen (erstmals außerhalb des Rutenfestes die Muntprat Trommler) und Businen gehören ebenso zum Fest wie immer wieder Ritterkämpfe der Gruppen Feder+Schwert aus Ravensburg und Legion oft the Stag aus Reutlingen. Etwas fürs Auge bietet die Bauchtanzgruppe Feri Fibri. Fehlen wird natürlich nicht die großartige Feuershow am Samstagabend.

Die Gastronomie sorgt mit vielen Köstlichkeiten in flüssiger und fester Form für das leibliche Wohl.

Weitere hochkarätige Aktivitäten zum 30-jährigen Bestehen des Verein sind im Rahmen der neu ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe des Vereins „Waldburger Herbst“ für Oktober und November 2018 in Planung. Weitere Informationen hierzu folgen Anfang der zweiten Jahreshälfte.

11.05.2018

Willkommen zu unserem Mittelaltermarkt 2018

Landsknecht

Dieser findet am

23. – 24.06.2018

in unserem schönen Waldburg statt.
Für´s kleine Marktvolk Gaumenschmaus Händler
Handwerker Künstler Lagerey

26.01.2018

Die Waldburg-Schätze gehen auf Reisen

Die Sonderausstellung “Zeichen der Macht“ im Stadtmuseum Schlössle in Weingarten mit Nachbildungen der Reichinsignien der deutschen Kaiser und Könige aus dem Besitz des Vereins Freunde der Waldburg e.V. war ein großer Erfolg.

Hier fanden die “Schätze“ des Vereins 2017 eine vorübergehende Heimat, nachdem der Heimatstandort, die Waldburg, wegen Sanierungsarbeiten am Brandschutz nicht mehr für die Öffentlichkeit zugängig war.

Der Verein vertritt die Meinung, es ist sinnvoller der Öffentlichkeit die Reichsinsignien an anderen Exponierten Standorten vorzustellen, als diese im Banktresor aufzubewahren.

Bis Mitte Februar 2018 werden die Schätze der Freunde der Waldburg noch in Weingarten verbleiben, bevor sie eine weite Reise in die Barbarossa – Stadt Altenburg/Thüringen antreten. Hier können sich Besucher des Museums Rote Spitzen bis Ende September 2018 an ihrer Pracht erfreuen.

Leihnehmer ist die in Altenburg ansässige Barbarossa – Stiftung.

Altenburg ist eine mehr als tausend Jahre alte Residenzstadt in Thüringen. Schon 1132 nutzte Kaiser Lothar III. die Kaiserpfalz Altenburg. Kaiser Friedrich I. Barbarossa weilte insgesamt sechsmal zwischen 1165 und 1188 in Altenburg. So kam es zu dem Beinamen Barbarossa – Stadt. Viele weitere Kaiser nutzten die Stadt als Residenz. Allesamt waren Träger der Reichsinsignien.

Damit ist Altenburg der Ausstellungsort schlechthin. Der Verein Freunde der Waldburg e.V. ist stolz hier seinen Beitrag leisten zu dürfen.

Nach dieser Ausstellung treten die Reichsinsignien weitere Reisen zu ursprünglichen Kaiserpfalzen an.

10.08.2017

Unsere Lagerey ist VOLL

Soeben wurden die letzten Quadratmeter auf unserem Lagerey-Gelände reserviert.

Wer sich bis jetzt noch nicht bei uns gemeldet hat, kann nur noch darauf hoffen, dass wieder eine Reservierung gelöst wird.
Wir geben euch natürlich sofort Bescheid, falls dies der Fall sein sollte.

Wer sich vormerken lassen möchte, kann das natürlich gerne über dieses Formular tun.

Bitte beachtet, dass das Formular nicht für Handwerker und Händler gedacht ist, die einen Platz auf unserem Marktgelände wollen. Diese stellen ihre Anfrage bitte über unser Kontaktformular.

24.05.2017

Es ist wieder so weit.

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder einen Flohmarkt
auf dem Waldburger Marktplatz.

Datum: 24.06.2017

Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Der Markt findet natürlich nur bei trockener Witterung statt.

Weitere Infos zu Anmeldung und Standgebühr hier oder bei unserem Vorstand
Jörg Kemmerich (Kemmerich.vorstand.fdw[at]t-online.de).

Wir freuen uns über viele Flohmarktsfans und Stand-Anmeldungen.

19.03.2017

Unsere Reichskleinodien und die Waldburg

Auf Grund von Renovierungsarbeiten bleibt die Waldburg dieses Jahr leider geschlossen.

Damit Ihr die Reichskeinodien dennoch bestaunen könnt, haben wir uns darum gekümmert und das Schlössle in Weingarten als geeignete Kulisse gefunden.

Ab dem 12. April sind die Heilige Lanze, der Reichsapfel, das Zepter und die Reichskrone (die Reichskrone ist Leihgabe der Betriebsgesellschaft Museum auf der Waldburg mbH) dort ausgestellt. Unsere Mitglieder können diese natürlich, wie auch in der Waldburg, ohne Entrichtung eines Eintrittsgelds besuchen. (Bitte den Mitgliedsausweis nicht vergessen.)

Wer also noch nicht bei uns Mitglied ist: Ab jetzt lohnt es sich noch mehr!

Weitere Vorteile für unsere Mitlieder findet Ihr hier.

20.01.2017

Keine Lust auf einen Sport- oder Musikverein?
Aber am Mittelalter interessiert und gerne im Freien?

Im Jahr 2017 wollen wir die Aktivitäten der Freunde der Waldburg erweitern, indem wir den nächsten Schritt ins mittelaterliche Feeling machen.

Lagerey

Eine Gruppe, in der wir das Lagerleben im Mittelalter darstellen. Wir planen diese authentisch, aber vor allem als Freizeitgestaltung, die Spaß macht und keinen Stress. Also ganz locker, ohne strenge Hirarchien und unnötige Vorschriften.

Momentan ist diese Gruppe nur eine Idee, die wir zusammen mit Interessierten entwickeln wollen. Also in welchem Jahrhundert wir uns bewegen, ob wir einen Ausschnitt aus einem Heerlager darstellen wollen, eine Reisegruppe z.B. von einfachem Landadel oder auch fahrende Händler und/oder Handwerker. Unser Ziel ist es, dass wir gemeinsam ein vollständiges Lager zusammen bekommen, zu dem jeder etwas beiträgt und alle daran Freude haben.

Gaumenschmaus

Was sollte man mitbringen?

  • Interesse am Mittelalter.
  • Spaß daran Neues auszuprobieren, wie z.B. mittelalterliche Rezepte über offenem Feuer zu
    kochen.
  • Einen Teil der Ausrüstung für sich selbst und die
    Gruppe stellen. Denn alleine ist ein mittelalterliches Lager sowohl logistisch, als auch monetär oder von
    der Lagerungsfläche her nicht zu schultern.
  • Freude am Zelten, auch bei schlechterem Wetter.
  • Offenheit auch interessierten Besuchern über das Mittelalter und unsere Lagerei Rede und Antwort zu stehen.
  • Und vielleicht auch die Suche nach einem Grund,
    Handy und PC mal für ein Wochenende vernach-
    lässigen zu dürfen.

Die Grundausrüstung für Einsteiger beschränkt sich auf eine mittelalterliche Bluse und einen Rock bzw. Hemd und Hose, Schuhe – einfache Bundschuhe sind schon recht günstig zu haben oder Schuhe, die zumindest mittelalterlich aussehen – und zum Essen einen Löffel und einen Teller aus Holz (das war unter dem einfachen Volk üblich und vor allem geht ein Teller aus Holz nicht so schnell kaputt). Natürlich kann man sich auch gleich geschmiedetes Besteck anschaffen, aber das ist dann im Normalfall doch etwas teurer.
Becher haben wir ein paar auf Vorrat, das müsste also nicht auch noch gekauft werden, wenn nichts passendes im Küchenschrank steht.

Wer Interesse daran hat, mit uns zusammen eine Gruppe zu entwickeln, der kann uns gerne, z.B. bei der kommenden Mitgliederversammlung, ansprechen.

Interesse?

Schnell über unser Kontaktformular melden.

20.06.2016

Das war der Mittelaltermarkt 2016


Auch der zweite Mittelaltermarkt in Waldburg war für die Besucher wieder ein tolles Erlebnis mit Wiederholungsbedarf.
Von den Händlern gab es ebenfalls ein positives Feedback und es sind bereits Anfragen für den Jubiläumsmarkt 2018 eingegangen.